Archive for » Mai, 2009 «

Diabolus pradam vestit – The devil wears Prada

Unglaublich aber wahr- Papst Benedikt XVI betrat heute die Al-Hussein-bin-Talal-Moschee in Amman ohne sich die Schuhe auszuziehen. Was war sein Motiv? Es ist durchaus möglich, dass er es im stolzen Alter von 82 Jahren einfach vergessen hat. Oder fühlten sich seine Schuhe nur so bequem an, dass er gar nicht merkte, dass er welche trug? „Italienische Vatikanexperten“ sollen festgestellt haben, dass der Papst „eine gewisse Vorliebe für modische Kleidung und Accessoires hege“. Der Papst wurde, ihrem scharfen Auge nach, mehrfach in Schuhen von Prada und Geox gesichtet. Einige Male soll er sogar insgeheim eine Kappe von Adidas getragen haben.

Prinz Ghasi bin Mohammeds Erklärung scheint da etwas naheliegender. Es handle sich seiner Aussage nach um eine „Geste des guten Willens“ ein „Zeichen des gegenseitiges Respekts zwischen Muslimen und Christen“. Das scheint zunächst durchaus verständlich – zumal der Papst bei seinem Besuch in Amman dazu aufrief, Missverständnisse zwischen Christen, Juden und Muslimen auszuräumen. „Oftmals ist es die ideologische Manipulation der Religion, die –manchmal mit politischen Zielen– der eigentliche Auslöser für Spannung und Spaltung, mitunter sogar auch für Gewalt in der Gesellschaft ist. Religion wird entstellt, wenn sie in den Dienst der Ignoranz oder des Vorurteils, der Verachtung, der Gewalt und des Missbrauchs gepresst wird. In diesem Fall sehen wir nicht nur eine pervertierte Religion, sondern auch eine Verfälschung der menschlichen Freiheit, einen verengten und blinden Geist“.

Durchaus weise Worte für einen Mann, der uns noch vor einem Monat erfahren liess, dass „Kondome das Aids-Problem verschlimmern“. Umso verständlicher auch, dass die katholische Kirche die Exkommunikation von dem Holocaust-leugnenden Pius-Bruder aufgelöst hat. Es wäre ja geradezu engstirnig, jemanden aus der Bruderschaft zu schmeißen, nur weil er ein paar wesentliche Tatsachen der Geschichte ein bisschen vercheckt hat. Wer hier von einer ideologischen Manipulation sprechen würde, wäre ja quasi ein Heuchler. Schließlich gab es ja zu Jesus Zeiten auch noch kein Aids und keinen Holocaust, was bestimmt daran liegt, dass Jesus kein Kondom benutzt hat. Die Tatsache, dass Hitler nie gezeugt worden wäre, wenn sein Vater ein Kondom benutzt hätte ist dabei irrelevant. Aber wer ist schon Hitler? Den hat’s ja eh nie gegeben…

http://www.focus.de/politik/ausland/papst/vatikan-mode_aid_108157.html

http://www.youtube.com/watch?v=CPCKMXazguk