Archive for » Januar, 2008 «

Schuuuuuschdüsch!!!!

Werner E., der im Besitz der ‚wahren Wahrheit‘ ist, hat gesagt, dass es in Wirklichkeit gar keine Einhörner gibt, und… und… und… dass man nur versucht die zu züchten, damit man sie dann in ein Gehege in Disney Land einsperren kann, um sie abzuschießen… und…und… danach landen sie auf unseren Butterbroten!!!

Stimmt das?

Und was ist mit gestreiften Pferden? Gibt es die???

Jaque, wir müssen dringend telefonieren!!!

Rufst du mich Freitag nachmittag an?

Schule…

Momentan verliere ich immer mehr an Motivation mich dem Unterricht zu widmen.

Deshalb sehen meine Haushaufgaben zur Zeit so aus:

Geschichte: Antwort auf Lambchops selbstverfassten Text

Für gewöhnlich verweigere ich meine mündliche Mitarbeit im Unterricht, sobald ich den Satz „Ich provoziere jetzt bewusst“ oder die Frage „Was für Gefühle erweckt dies bei euch? (Und bitte formuliert eure Gefühle als Frage)“ wahrnehme.

Nun habe ich einen Text von meinem Geschichtslehrer vor mir liegen, der voller gefühlsbetonter Meinungsäußerungen steckt, (welche zum größten Teil natürlich auch noch als rhetorische Fragen gestellt sind, um den Emotionsgehalt dieses Textes zu unterstreichen). Und selbstverständlich soll dieser Text „zur Auseinandersetzung führen, denn er provoziert Widerspruch“…

Da ich es mit meiner Moral nicht anders vereinbaren konnte, fühlte ich mich leider gezwungen meine Hausaufgabe zu machen und mich mit dem Thema auseinander zusetzten.

(…)

Englisch: „Streibt ein Essay; egal über was!“

Publicity Hound

 

 

I guess everybody has seen them:

They have big brown eyes, many of them are bald, their size varies between the size of a naked skunk and a squirrel and most of the time one can see saliva dripping from their mouth. This description does not refer to a newborn from the human species; it’s actually referring to a “grown up” kind of dog, known as Chihuahua.

 

During the last decades, it seems to have become a sport to shrink dogs to the smallest size that is possible to reach. However, this does not necessarily turns them into ‘cute’ animals.

In fact, people tend to make them even uglier, than they already are.

It’s an even more obscure phenomenon that especially people, who consider themselves of representing the world’s high society, decide to have at least one of these deformed animals as a daily companion.

The fact that many women like to carry a Chihuahua in their ‘teeny handbags’ might rise the thought, that they consider their ‘tiny friend’ of being some kind of ‘neat accessory’.

But when Paris Hilton decides to dress up her little ‘Tinkerbell’ in a pink suit, that doesn’t actually make her, (the dog), cuter.

 

So what is it that makes people so proud to be an owner of a deformed Chihuahua?

First, I had the idea that it is caused by the recent mania, which makes people want to have every object as small as possible, (things like mobile phones, notebooks, or cars). But then I figured out that this couldn’t be the reason to adopt a Chihuahua. I am myself infected by this mania. I am a proud owner of a Nissan Micra (year of manufacture 2000). Still, I would never get the idea to adopt a Chihuahua

Maybe history can help one out of this question:

The Chihuahua comes from South America and was usually used from the Aztecs as a sacrificial animal. In Mexico, the Chihuahua is a common domestic animal. People refuse to pay for sterilization, that’s why you can get a Chihuahua in almost every corner. However, I don’t think that Paris Hilton is a member of an Aztec sect or that she lacks the necessary money to buy herself an appropriate dog.

The problem is that Chihuahuas, although they look so terrifying, they don’t even work as guard dogs. Most of the time they are causing unnecessary trouble by overestimating their own size and barking at everything that is bigger than them.

 

At the end there is only one reason left to adopt a deformed Chihuahua:

People are trying to fix their ego by having a daily companion, which is definitely uglier than oneself. At the same time, a person who enters the room with such a barking shaved squirrel raises everyone’s attention.

That would actually explain, why Paris Hilton, know to be a ‘publicity hound’, is a proud owner of a Chihuahua.

Wie lustig: das Wort „pressegeil“ steht natürlich nicht im Wörterbuch, deshalb habe ich bei Google einfach „words to describe Paris Hilton“ eingegeben und bin auf die lustigsten Seiten gekommen…

Bunte Kugelschreiber

Heute fing die erste Stunde mal wieder mit einer meiner Lieblingsfragestellungen an. „Ja ich weiß, dass Karrikaturen im Zentralabi nicht drankommen, aber ich möchte trotzdem, dass ihr mir eure Gefühle und die Gefühle der Personen in der Karrikatur, bitte als Frage stellt“ *würg* – Um es genau zu nehmen, wurde die Stunde noch schlimmer, nachdem uns Mr Lambchop einen eigenverfassten Text als Quelle vorlegte, in welchem er uns seine Gefühle zum Thema Mauerfall, (natürlich unter der Verwendung rhetorischer Fragen um uns seine Gefühle zu zeigen), vorlegte.

Doch es gab etwas, was diese Stunde rettete: Danas neue Kugelschreiber!

Ich liebe es einfach meine Aufzeichnungen in ganz vielen, verschiedenen Farben zu machen. Da ich mit Finelinern aber nicht schreiben kann, blieben mir nur Kugelschreiber mit den Farben Blau, Grün und Rot übrig.

Dana hatte sich im 1 Euro Shop ein Paket mit 10 verschiedenen Farbtönen Kugelschreibern geholt. Und das Tolle: es sind alles knallige Farben, nicht so lasch, wie das grün und rot, was ich immer habe.

Also habe ich mich die Stunde selbstmotiviert, indem ich Danas Stifte ausprobiert habe und mich einfach nur über die vielen, tollen Farben gefreut habe.

Nach der Schule hatte ich dann noch 30 min Zeit bis mein Bus kam und habe dann beschlossen mir auch solch tolle Stifte zu kaufen. Als ich eine Packung in der Hand hielt, war ich schon gleich noch viel mehr begeistert, da auf der Verpackung ganz viele Mattilos (Schmetterlinge auf Kimmöö) und Blumen waren.

Dann dachte ich: „Oh nein, was passiert, wenn die Schifte in einem Jahr alle sind und ich meine Aufzeichnungen wieder mit tristen Farben machen muss???“. Das führte dazu, dass ich fünf Packungen gekauft habe.

nun gut, soviel dazu…

Eigentlich find ich self-made videos ziemlich schrecklich, aber ich muss sagen, dass ich diese gar nicht so schlecht finde, da sie sich über viele Dinge lustig machen, über die man sich auch lustig machen sollte.

Und da Emos noch viel schlimmer als self-made videos sind:

http://www.youtube.com/watch?v=pK4bLMd0avU

http://www.youtube.com/watch?v=khFhF64P3VQ&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=Phbe8mEDMe4&feature=related